Language:   HR | EN | DE

Sortiment / POLYPROPYLENFASERN


Polypropylenfasern verbessern Beton-, Mörtel- und Estricheigenschaften und verringern in erster Linie die Risse bei Dehnungen.
Sie sind in Papiersäcken gepackt von 600 bis 900 g verpackt, die nutzen für 1 m3 Beton ( 1 Sack = 1 m3 Beton)

Merkmale:
  • umweltfreundlich
  • absolut inert und stabil, korrodiert nicht
  • chemisch neutral zu allen Zementen und Zusatzmitteln
  • besitzen höchste Alkalibeständigkeit
  • nicht magnetisch
  • antistatisch
  • unbegrenzte Lebensdauer
  • zur Verbesserung aller wesentlichen Eigenschaften von Beton, Mörtel und Estrich
  • verringern wesentlich die Risse bei der Dehnung des Zementbindemittels
  • erhöhen die Druckfestigkeit, Biegezugfestigkeit und Schlagzähigkeit
  • erhöhen die wasserrückhaltende Eigenschaft des Frischbetons und Estrich
  • erhöhen die Wasserdichtheit
  • erhöhen die Frost und Tauwasserbeständigkeit
  • erhöhen die Abriebfestigkeit der Oberfläche und Schlagzähigkeit
  • erhöhen den Brandwiderstand
  • reduzieren die Beschädigungen und somit auch die Sanierungskosten
  • Fasern dreidimensional und gleichmäßig in der Mischung angeordnet
  • gesundheitsunbedenklich, sowohl beim Einsatz als auch später für die Bewohner

Anwendung:
  • Alle Betonarten
  • Estrich und Mörtel
  • Kellerwände
  • Randsteine
  • Schwimmbäder
  • fügsam Schwimmbäder
  • Garageneinfahrt

Erstellung und Dosierung:
  • Polypropylenfasern können sowohl der Trockenmischung als auch unmittelbar nach der Wasserdosierung beigegeben werden
  • Ideale Mischzeit beträgt 1 Minute /m3 Beton
  • Es entsteht eine homogene, leicht zu verarbeitende Mischung
  • Mischungen mit Fasern können gepumpt oder gespritzt werden
  • Für eine leichtere Verarbeitung wird Verstrecken von 52 ± 3 cm empfohlen

polipropilenska vlakna
Polypropylenfasern sind von 12 bis 18 mm lang, in Säcken von 600 bis 900 g verpackt.

1 Sack = 1 m3 Beton
PP 12/600
PP 12/900
PP 18/900